NACHHALTIGKEIT - TEIL 2: GESELLSCHAFT

Bei Blumenpost steht Nachhaltigkeit an oberster Stelle und wir möchten im Kern nachhaltig agieren. Wir stellen dir die verschiedenen Bereiche vor, die uns nachhaltig machen - auf ökologischer, sozialer und wirtschaftlicher Ebene. In diesem Beitrag geht es um die soziale Nachhaltigkeit.

Förderung der Schweizer Landwirtschaft

Schweizer Blumenbäuerinnen und -bauern sehen sich durch Importblumen einem starken Preiskampf gegenüber. Denn durch die günstigen Preise von Blumen aus Holland und Übersee (Kenia, Ecuador, etc.) ist die Zahlungsbereitschaft von Florist*innen und Konsument*innen in den letzten Jahren stark gesunken. Gemäss dem Floristenverband werden zwar mehr Blumen verkauft, es wird aber in Blumenläden gleichzeitig weniger Umsatz generiert - die Blumen werden also günstiger verkauft. Und das macht Sinn, denn Importblumen sind zwischen 35 und 40% günstiger als in der Schweiz angebaute Blumen. Wieso? Weil der Boden günstiger ist und die Mitarbeitenden weniger Lohn erhalten.


Aus diesen Gründen ist der Blumenanbau in der Schweiz rückläufig. Wir finden, das muss sich wieder ändern. Denn wir finden es absolut absurd, dass Blumen tausende Kilometer in Flugzeugen und gekühlten Lastwagen um die Welt transportiert werden, obwohl sie ein frisches Produkt mit beschränkter Lebensdauer sind. Und zudem: Was gibt es bitte Schöneres als Blumensträusse mit frischen Blumen von Schweizer Feldern? Deshalb möchten wir die Schweizer Landwirtschaft fördern und den Anbau wieder ankurbeln. Dies impliziert, dass wir nur Sorten verwenden, welche bei uns angebaut werden und die tatsächlich Saison haben.

Zusammenarbeit für die Zukunft

Weil wir durch unser Konzept näher an unseren Kund*innen sind und viel Feedback einholen und erhalten können, erkennen wir, welche Sorten Anklang finden. So können wir zusammen mit den Bauern planen, dass eben genau solche Sorten angebaut werden, die gut ankommen. Und so haben die Bauern wiederum eine grössere Sicherheit, dass die von ihnen angebauten Blumen auch tatsächlich abgenommen werden und ihren Weg in Vasen von glücklichen Kund*innen finden. Durch die genaue Analyse von Nachfragedaten können wir zudem unsere benötigten Mengen relativ gut vorhersagen, was den Produzent*innen zusätzliche Planungssicherheit bietet.


Nachhaltig ist aber auch ökologisch!

Wie wir Blumenpost ökologisch nachhaltig gestalten, kannst du hier nachlesen.


Alles Liebe,

Deine Blumenpost