Google Merchant Center
top of page

Pflegetipps für Blumen im Frühjahr

Es gibt eine grosse Vielfalt an Frühlingsboten, die unterschiedlicher in Art und Pflege nicht sein könnten. In diesem Artikel geben wir dir Tipps, wie du dich um Frühlingsblumen und Gehölze kümmern kannst, damit du lange Freude daran hast.

Der Klassiker sind natürlich Tulpen. Entsprechend gibt es für sie eine Vielfalt an verschiedenen Pflegetipps. Aber nicht jeder Tipp führt zum gleichen Resultat! Du sollest dich also vorab fragen, was du lieber magst: eine Tulpe, die starr in der Vase steht oder eine Tulpe, die sich entfaltet und tanzend aus der Vase ragt?


Tulpen sind nämlich Zwiebelgewächse und bestehen aus ziemlich viel Wasser. Das erklärt auch ihren weichen Stiel. Je nach dem, wie viel Wasser du ihnen also gibst, entfalten sie sich anders!

Wichtiger Hinweis: Es wird erzählt, dass Tulpen in der Vase weiterwachsen – aber so ganz wahr ist das nicht! Tatsache ist, dass sich die Zellen in den Tulpen mit Wasser füllen. Das nimmt mehr Platz in Anspruch: Die Zellen dehnen sich aus. Und dies wiederum beeinflusst die Länge der Tulpenstiele.


Das heisst also: Gibst du deinen Tulpen viel Wasser, so füllen sich die Zellen mehr. Die Tulpe entfaltet sich schneller in ihrer Länge und tanzt aus der Vase. Bekommen deine Tulpen weniger Wasser so verlangsamst du diesen Prozess und die Tulpe bleiben länger in Form.


Mach es also so, wie es dir am besten gefällt!

Gehölze – Frühlingsblüher

Was wir auch ganz wunderbar finden sind Gehölze und Frühlingsblüher! Das sind zum Beispiel Magnolienzweige, Pfirsichzweige, Kirschzweige, Mirabellenzweige und Forsythien. Sie zeichnen sich aus durch ihre verholzten Stiele. Diese schneidest du mit einer Baumschere scharf schräg an. Und damit der Zweig noch mehr trinken kann, kannst du senkrecht in den Zweig hineinschneiden und ihn damit spalten.


Wichtig: Frühlingsblüher benötigen sehr viel Wasser! Kontrolliere also täglich den Wasserstand und schneide die Stiele regelmässig schräg an. So kannst du dich nämlich bis zu 2-3 Wochen am zarten Duft deiner Frühlingsblüher erfreuen.

Frühlingsblumen

Nun wollen wir noch einen allgemeinen Blick auf Frühlingsblumen werfen. Diese haben in der Regel zarte, weiche Stiele. Beispiele hierfür sind etwa Ranunkeln und Anemonen. Wenn du deine Blumenpost-Lieferung bekommst,

  1. schneide die Stiele deiner Blumen schräg an (mit einem scharfen, glatten Messer oder einer Blumenschere).

  2. Wähle eine genügend breite Vase, damit die Stiele nicht quetschen.

  3. Fülle die Vase mindestens zu zwei Dritteln mit Wasser.

  4. Arrangiere deine Blumen so, dass sie gut halten. Zur Stütze kannst du auch ein paar Frühlingszweige dazunehmen. Beachte auch, dass sich deine Blumen gegen das Licht wenden.

So bleiben deine Frühlingsblumen länger schön.

Gibt es Frühlingsblumen oder Gehölze, die du besonders magst? Lass' uns einen Kommentar da!

Ansonsten wünschen wir dir viel Spass mit deinen Blumen. Hier geht’s zu unserem Shop. Tagge uns gerne auf Instagram!

Alles Liebe

Deine Blumenpost



Comments


bottom of page