EINE GESCHICHTE ZU UNSEREM OSTERBÄUMLI

Ostern naht und dieses Jahr dürfen wir eine richtig schöne Geschichte dazu erzählen - eine wahre Geschichte, die so schön ist, dass man sie uns fast nicht glaubt. Aber lies selber...



Vor Jahren hat eine Frau von ihrer Mutter zu Ostern einen Blumenstrauss geschenkt bekommen. Sie hatte eine riesige Freude daran und hat gewisse Zweige, darunter auch Weidezweige, so lange in der Vase gelassen, dass sie Wurzeln schlugen. Eine Weide davon hat sie in ihrem Garten gepflanzt. Über die Jahre ist diese Weide zu einem grossen Baum herangewachsen. Diesen Winter, als es nicht mehr zu schneien aufhörte, geschah dann das traurige Unglück: Der "Osterbaum", wie sie ihn nennt, ist den Schneemengen zum Opfer gefallen.

Die gefallene Weide

Kurzerhand kontaktierte uns diese liebe Frau namens Marianne per E-Mail:"Hallo Liebe Blumen-Pöstler, ich kenne euer Unternehmen von einer Freundin von mir, sie hat ein Blumen Abo von euch und erfreut sich immer wieder an euren kreativen Sträussen und den schönen Erläuterungen über die Pflanzen die sich im Strauss befinden, saisonal - einfach genial!" Marianne schrieb uns von ihrem Osterbaum, der eine gedrehte Weide ist, und stellte uns ihre Idee vor: "Der schöne Baum soll nun zersägt und abgeräumt werden gemäss Verwaltung. Ich kann mir aber vorstellen, dass die Äste von diesem Baum in euren Sträussen eine gute letzte Verwendung finden - in einem Osterstrauss zum Beispiel!"

Da zögerten wir natürlich keine Sekunde. Was für eine schöne, runde Geschichte: Ein geschenkter Osterstrauss, der Wurzeln schlägt, ein Zweig, der eingepflanzt wird und zu einem grossen Baum heranwächst und der nach Jahren durch ein Unglück wieder seinen Weg in zahlreiche Ostersträusse findet und wer weiss - vielleicht von verschiedenen Menschen wiederum gepflanzt wird und weiterlebt. Es war klar: Das machen wir!


Wir organisierten alles: Lieferauto, Säge, Helferlein und fuhren an einem Samstag zu Marianne ins Zürcher Oberland. Und da lag sie: Die Weide - traurig, aber irgendwie auch schön, weil wir sie jetzt an so viele Menschen verteilen können.


Und dann ging's los mit sägen, sortieren, zusammenbinden und zählen.


Nach zwei Stunden waren wir soweit: Wir packten alle Stiele ins Auto und spielten noch kurz mit dem Büsi von Marianne, das - man glaubt es wiederum fast nicht - Daisy heisst, zu Deutsch Gänseblümchen. Da hat einfach alles gepasst!



Das Resultat? Unser Osterbäumli

In der Woche vor Ostern liefern wir euch die schönen Weidestiele kombiniert mit Kirschblüten als Osterbäumli. Es steht alleine wunderschön und kann aber auch schön osterhaft dekoriert werden. Hier kann das Osterbäumli bestellt werden (es hät solangs hät).


Wir freuen uns, dass Marianne uns kontaktiert hat und wir diese schöne Weide in unseren Osterbäumli an euch verteilen dürfen. Und wer weiss, vielleicht schlägt sie bei einigen wiederum Wurzeln und ihr pflanzt sie in euren Gärten (oder auch sonst irgendwo).


Wir wünschen euch eine schöne Osterzeit und bedanken uns bei Marianne für ihre Initiative!


Alles Liebe

Eure Blumenpost

BLUMENPOST

Einfach nachhaltige Blumen.

Badenerstrasse 261

8003 Zürich

info@blumenpost.com
044 461 82 82

  • Facebook Social Icon
  • Instagram

NEWSLETTER - BLEIB AUF DEM BLUMIGEN!