Pflegetipps für Blumen im Hochsommer

Der Sommer ist die absolute Hochsaison der Blumen in der Schweiz - um diese nicht zu verpassen solltest du also vor allem in den Sommermonaten nicht auf deine Schnittblumen verzichten! Deine Blumen brauchen im Sommer aber auch etwas mehr Aufmerksamkeit als sonst. Damit sie die warme Jahreszeit auch gut überstehen, haben wir dir hier die wichtigsten Pflegetipps für Blumen im Sommer zusammengefasst - so bleiben deine Blumen auch in den heissen Sommermonaten lange frisch!

Pflegetipps für Blumen, Blumenpflege, Blumenpflege einfach, Blumenpflege im sommer, Sommerblumen, Blumenpost, nachhaltige Blumen

Weil Sommerblumen im Vergleich zu robusten Winter-Sorten wie Magnolien oder Hortensien oft zierlicher sind und die Temperaturen draussen steigen, ist es besonders im Sommer sehr wichtig, dass wir unseren Blumen viel Aufmerksamkeit schenken und sie pflegen.

Beginnen wir mit den Pflegetipps, die du befolgen kannst, sobald deine Blumen bei dir zuhause ankommen.


1. Frisch anschneiden: Anschneiden sollte man Blumen, damit die Kapillargefässe frei werden und sich die Wasserversorgung fortsetzen kann. Dabei ist das richtige Werkzeug essentiell für den perfekten Schnitt: Idealerweise nimmst du eine Blumenschere - die bestehen meistens aus zwei schmalen, spitz zulaufenden Klingen, die über ein Gelenk verbunden sind und über zwei Griffe aneinander vorbeigeführt werden. So kannst du Blumen sauber, genau und vor allem einfach anschneiden. Falls du noch keine Blumenschere hast, lohnt sich dieser Kauf definitiv! Wir bei Blumenpost sind begeistert von einer ganz speziellen Blumenschere. Du kannst sie bei uns im Onlineshop kaufen und beim Kauf eines Blumenabos schenken wir sie dir sogar gratis dazu! Keine Blumenschere zur Hand? Macht nichts! Alternativ kannst du auch ein scharfes, glattes Messer verwenden. Bitte verwende einfach kein Messer mit Zacken und insbesondere keine Küchenschere, die quetscht nämlich die Stiele und unterbricht so die Wasserzufuhr. Beim Schnitt gilt: Schneide alle Blumenstiele so schräg wie möglich an, damit die Anschnittfläche möglichst gross ist und die Blume möglichst viel Wasser "ziehen" kann.

Pflegetipps für Blumen, Blumenpflege, Blumenpflege einfach, Blumenpflege im sommer, Sommerblumen, Blumenpost, nachhaltige Blumen

2. Blätter entfernen: Generell gilt: Je weniger Blätter am Stiel, desto mehr Wasser und Nährstoffe aka Energie gelangt in die Blüten. Deshalb kannst du alle Blätter, die dir nicht gefallen oder die dir zu viel sind, direkt abnehmen. Wichtig ist zudem vor allem, dass keine Blätter ins Wasser kommen. Blätter im Wasser fördern nämlich das Bakterienwachstum - und das wollen wir keinesfalls, denn mit Bakterien welken Blumen schneller.



3. Die Magie der Blumennahrung: Egal ob Winter, Herbst, Frühling oder Sommer - es ist immer wichtig, dass deine Blumen nebst ausreichend Wasser auch die richtige Nahrung haben. Natürlich braucht es das nicht bei allen Blumen und Qualitätsblumen können oft auch ohne Blumennahrung tagelang schön sein. Trotzdem empfehlen wir sie - vor allem in den warmen Monaten. Mit der Blumennahrung lieferst du deinem Blumenstrauss nicht nur die entscheidenden Nährstoffe, sondern beugst zudem auch die Entstehung von Bakterien im Wasser vor. Und weil mit der Wärme eben mehr Bakterien entstehen, ist es im Sommer umso wichtiger, dass du die Blumennahrung beigibst. Die passende Blumennahrung legen wir natürlich jedem Blumenstrauss bei.

4. Die richtige und saubere Vase: Bei der Wahl der richtigen Vase kannst du dich darauf achten, dass die Stiele immer etwa doppelt so hoch sind wie die Vase (darauf kannst du dich auch beim Anschneiden der Stiele achten). Zudem empfehlen wir eine gerade oder etwas bauchige Vase, so dass sich die Blumen gegenseitig gut Halt geben können und oben ein schönes Bouquet formen. Falls dir die perfekte Vase noch fehlt, kannst du mal bei uns im Onlineshop vorbeischauen. Wir haben eine tolle Auswahl unserer Lieblingsvasen in verschiedenen Farben und Grössen, die wunderbar zu unseren Blumensträussen passen. Wenn du dich für eine Vase entschieden hast, stelle sicher, dass sie sauber ist. Reinige sie dafür am besten mit warmem Wasser und etwas Spülmittel. Dann darfst du sie grosszügig (ca. ⅔) mit lauwarmen Wasser füllen - eigentlich bauchen alle Blumen und Zweige ziemlich viel Wasser (mit Ausnahme von Tulpen, die maximal 5 Zentimeter Wasser haben sollten).

5. Blumen arrangieren:

Nachdem du deine Stiele frisch angeschnitten sowie die Vase gereinigt und mit frischem Wasser gefüllt hast, geht es jetzt ans Arrangieren. Bei Blumenpost arrangieren wir die Blumen meistens sehr luftig. Wenn du aber möchtest, dass möglichst kein Wasser verdunstet, dann kannst du sie auch weniger luftig, also enger in die Vase stellen. Dafür musst du die Stiele vermutlich nochmals etwas kürzer schneiden. Beim luftigen Arrangieren kannst du ein paar dickere Stiele übers Kreuz arrangieren und die anderen Stiele dann dazwischen platzieren.


6. Im Schatten ist’s am Schönsten: Wenn draussen die Sonne lange und kräftig scheint, ist das Schattenplätzchen für deine Schnittblumen extrem wichtig. Schau also unbedingt, dass der Ort, den du für deine Blumen ausgesucht hast, schattig liegt - und zwar auch tagsüber, wenn die Sonne wandert. Wir wissen: Das ist nicht ganz einfach, aber es lohnt sich definitiv!

So, Teil eins ist getan. Du hast deinen Blumen viel Aufmerksamkeit geschenkt, sie angeschnitten, in frisches Wasser gestellt und an einem perfekten Ort platziert. Jetzt kannst du sie erstmal richtig geniessen und die verschiedenen Sorten mit dem beigelegten QR-Code kennenlernen. Bei Blumen ist es ganz wichtig, dass man sie zuhause regelmässig pflegt - im Sommer ein bisschen öfters als im Winter. Diese 5 Schritte gehören zur regelmässigen Blumenpflege dazu und helfen dir dabei, dass deine Blumen auch im heissen Sommer möglichst lange schön bleiben:

7. Stiele frisch anschneiden Schneide deine Blumen mindestens alle 1-2 Tage frisch an. Blumen nehmen nämlich das Wasser und die Nährstoffe über den Stiel auf - und davon brauchen sie in diesen warmen Tagen reichlich. Bei Tipp 1 erklären wir dir ganz genau, worauf du dich beim Anschneiden achten solltest.


8. Frisches Wasser Wenn die Luft warm ist, verdunstet das Wasser in der Vase schneller. Und weil Blumen an warmen Tagen natürlich (genau wie wir Menschen) auch mehr trinken, muss man den Wasserpegel eben am besten täglich kontrollieren. Dementsprechend ist es wichtig, dass du täglich nach deiner Vase schaust und kontrollierst, ob noch genügend Wasser in der Vase ist. Die Vase sollte dabei immer zu ca. ⅔ mit frischem Wasser gefüllt sein. Generell empfehlen wir dir, dass du das Wasser in den Sommermonaten anstatt alle 3 Tage nun alle 1-2 Tage komplett wechselst. Wenn die Temperaturen steigen, ist nämlich wiederum auch das Bakterienwachstum im Wasser grösser.

8. Vase reinigen: Wenn du gerade dabei bist das Wasser zu wechseln, kannst du auch direkt die Vase kurz reinigen (es lohnt sich aber, versprochen!). Denn die fiesen Bakterien setzen sich eben sehr gerne auch an Vasenoberflächen ab und - wie du jetzt langsam bestimmt weisst, wenn du diesen Blog bis hierhin gelesen hast - lassen Blumen schneller welken. Reinige die Vase genauso wie beim ersten Einstellen deiner Blumen mit frischem Wasser und am besten etwas Spülmittel.

9. Welkende Blumen aussortieren: Sobald du eine welkende Blume in deinem Strauss entdeckst, nimmst du diese am besten sofort aus dem Strauss. Welkende Blumen bringen nämlich wiederum frische Blumen schneller zum Welken. Wenn du möchtest, kannst du die welkende Blume nochmals frisch und mit ganz schrägem Schnitt anschneiden (die genauen Anschneidetipps findest du bei Tipp 1) und in einer kleinen Vase einzeln nochmals zur Erholung anfeuern! Mit etwas Glück steht die Blume nochmals auf und kann dir nochmals ein paar Tage lang Freude bereiten.

10. Über Nacht ins Kühle: Ein altbewährter Trick: Die Blumen über Nacht an einen kühleren Ort stellen - zum Beispiel auf den Balkon, in den Keller oder in die Garage. Schau einfach, dass die Blumen vor Durchzug geschützt sind. Durch die kühleren Temperaturen bleibt der Strauss gleich viel länger schön!


Sommer, Blumen, Sonnenschein! Jetzt wo du weisst, wie du deine Schnittblumen in den Sommermonaten richtig pflegst, kannst du dich genau so wie wir auf die prachtvolle Blumenvielfalt freuen, die es im Sommer auf unseren Feldern gibt: Echinacea, Dahlien, Cosmea, Löwenmäulchen, Artischocken, Ageratum, verschiedene Gräser und Knorpelmöhre, Dill und Pfefferminze - das sind nur einige unserer Lieblingsblumen und -gräser, die wir in den wärmsten und allerschönsten Blumenmonaten des Jahres endlich wieder in unsere Sträusse binden! Aber am besten lässt du dich in den Sommermonaten selber von unseren Blumensträussen überraschen und überzeugen. Und wenn du so viele saisonale Sommerblumen wie nur möglich kennenlernen möchtest, empfehlen wir dir unser Sommer-Abo für 3 Monate (da gibt es übrigens auch unsere Blumenschere geschenkt).


Viel Spass beim Pflegen und geniess den Sommer zuhause!

Alles Liebe,

deine Blumenpost