SCHLICHT ABER OHO: UNSERE MONOBOUQUETS

Monos, also Sträusse aus nur einer einzigen Sorte Blumen. Weil wir sie zur Ergänzung unserer wilden Blumenpost-Sträusse so gerne mögen und ihr anscheinend auch, möchten wir euch hier mehr darüber erzählen und die aktuellen und kommenden Sorten vorstellen!

Wieso Monobouquets?

Dadurch, dass sie nur aus einer einzige Sorte Blumen - oder in der aktuellen Zeit aus einer Sorte Zweige - bestehen, erhält die ins Zentrum gesetzte Blume richtig viel Aufmerksamkeit. Wer sich also in eine unserer saisonalen Sorten in den wilden Sträussen ganz besonders verliebt hat, kann diese nun auch ganz alleine geniessen. Das sieht nicht nur prächtig aus, sondern hat manchmal auch einen praktischen Vorteil in Bezug auf die Haltbarkeit des Strausses. In Sträussen mit mehreren Sorten kann es nämlich vorkommen, dass sich Blumen gegenseitig beeinflussen, sodass die Langlebigkeit der Blumen abnimmt und einzelne Sorten schneller welken. Natürlich legen wir bei der Planung unserer wilden Sträusse genau darauf ein besonderes Augenmerk, um dies zu vermeiden, aber in den Mono-Sträussen triffst du dieses Problem ganz bestimmt nicht an.


Schlicht, aber oho!

Du fragst dich, ob Monos etwas für dich sind? Sortenreine Monobouquets treffen besonders dann deinen Geschmack, wenn du es gerne schlicht, elegant, aber auch opulent magst! Denn ein Mono-Strauss ist nicht weniger auffallend als ein wilder, gemischter Strauss voller verschiedener Blumen. Ganz im Gegenteil: Stell dir vor, du hast einen Strauss voller pinker Kamelien oder knallroter Tulpen in deinem Wohnzimmer stehen - wow!


Natürlich ist ein Mono-Strauss auch dann für dich geeignet, wenn du ganz genau weisst, was du möchtest und du unseren wilden, saisonalen Überraschungen weniger traust ;). Vielfach sind unsere Monos aber auch für Geschenke beliebt. Und zwar dann, wenn du deine Liebsten besonders gut kennst und vielleicht sogar über ihre Lieblingsblumen Bescheid weisst.


Aber, egal ob du dich eher als "Wilden" oder "Mono" Typen einstufen würdest - wir finden natürlich, dass Abwechslung gut tut! Also wieso nicht einmal beides ausprobieren und deinen Stil entdecken! Übrigens: Auch wenn es in unsere Mono-Sträusse nur eine Sorte Blumen schafft, unser "Kärtli", welches die Blumen beschreibt, geben wir auch bei unseren Monos zu jedem Strauss dazu. Denn zu jeder Blume gibt es eine spannende Anekdote zu erzählen! Und diese wird besonders ausführlich, wenn wir nur eine Einzige beschreiben müssen.


Winter-Monos: Kamelien, Magnolien, Prunus, Schneeball

In den Wintermonaten haben wir verschiedene Mono-Sträusse in unserem Sortiment und stellen sie euch hier kurz vor:

Magnolien: Auch unsere Königin des Winters, die Magnolie, stammt aus dem Tessin. Die Blütenknospen werden bereits im Herbst an den Bäumen gebildet und blühen am Baum aber erst im späten Frühling auf. Wenn man sie aber rechtzeitig schneidet und an die Wärme bringt, blühen sie bereits nach wenigen Tagen wunderschön auf und zeigen uns ihre blass rosaroten Blüten.


Prunus: Prunus ist die Bezeichnung einer ganzen Familie von Gehölzen, welche über 200 Arten umfasst. Sie gehören ihrerseits zur Familie der Rosengewächse. Momentan findest du in unseren Prunus-Monos vorwiegend wunderbare Wildkirschen vor. Bei den Gehölzen ist Geduld gefordert, denn es kann bis zu 2-3 Wochen dauern, bis sie aufblühen. Aber wenn das dann geschieht, hat sich das Warten definitiv gelohnt!


Schneeball: Ganz genau genommen, heisst dieser Winterblüher wegen seiner lorbeerartigen, immergrünen Blätter Lorbeerschneeball (lat. Viburnum tinus). Er ist auch ein Gehölz und überrascht aber mit seinen rosa-rötlichen geschlossenen Blüten, die weiss aufblühen. Manchmal findet man bei genauem Hinschauen am Schneeball kleine, bläuliche Früchte. Mit seinem sonst satten, natürlichen Grün macht er sich prächtig als Mono!


Hier geht es direkt zu unserem Shop und den aktuellen Monobouquets.

Was du in den nächsten Monaten erwarten kannst

Langsam kehren wir den eiskalten Wintertagen bereits den Rücken zu und rücken damit dem Frühlingsanfang näher. Meteorologisch beginnt dieser bereits am 1. März (kalendarisch aber erst am 20. März). Hier geben wir dir einen kleinen Vorgeschmack auf weitere Mono-Sträusse, auf die du dich in den nächsten Monaten freuen kannst.


Tulpen: Voraussichtlich Anfang April oder bereits zu Ostern beginnt die offizielle Saison der Schweizer Freiland-Tulpen. Denn obwohl man sie bereits seit Januar aus Gewächshäusern kaufen kann, starten wir die Saison dann, wenn sie auch wirklich auf den Feldern in der Schweiz beginnt! Wenn es dann soweit ist, werden wir euch mit prächtigen Farben sowie ungefüllten und gefüllten Sorten verwöhnen.


Pfingstrosen: Sind sie nicht die majestätischsten Blumen überhaupt? Mitte Mai erwarten wir die ersten Pfingstrosen, auch Päonien genannt. Sie haben nicht besonders lange Saison, aber wenn sie einmal da sind, muss man sie einfach haben! Mit ihren kugelrunden, pomponartigen Köpfchen sehen sie erst ganz unscheinbar und klein aus, entfalten sich dann aber zu dicht gefüllten und oft intensiv duftenden Blumen.


Wahrscheinlich finden wir noch ganz viele andere Frühlingsblumen, die wir euch als Mono-Strauss nicht vorenthalten möchten. Aber bis dahin schauen wir zu, wie die Natur langsam erwacht und sich die Felder langsam aber sicher mit wunderschönen Blumen füllen...


Alles Liebe,

Eure Blumenpost

BLUMENPOST

Einfach nachhaltige Blumen.

Badenerstrasse 261

8003 Zürich

info@blumenpost.com
044 461 82 82

  • Facebook Social Icon
  • Instagram

NEWSLETTER - BLEIB AUF DEM BLUMIGEN!