Wie man Blumen richtig trocknet

Trockenblumen sind im Trend! Dass du diese aus frischen Blumen auch selbst herstellen kannst, haben wir in diesem Artikel bereits kurz erwähnt. Hier möchten wir nun detailliert darauf eingehen, wie du deine Blumen richtig trocknest, damit sie optimal zur Geltung kommen.


 

Es sind wirklich nicht viele Schritte nötig, um zu deinen Trockenblumen zu kommen. Was es aber braucht, ist Geduld. Und so geht’s:

  1. Ganz wichtig: Entferne alle Blätter von deinen Blumen während sie noch frisch sind. So kannst du auch die Bildung von Schimmel eingrenzen.

  2. Binde eine Schnur gut um deinen Blumen und hänge sie an den Stielen auf.

  3. Mindestens 1 Monat hängen lassen.

Das war’s bereits! Easy, oder?


Hier aber noch ein paar wichtige Anmerkungen:


Ein gutes Zusammenbinden ist wichtig, denn deine Blumen verlieren etwas an ihrer Grösse, wenn sie trocknen. Um Schimmel zu verhindern, empfehlen wir dir ausserdem, kleine Sträusse zu machen. So können auch die Blumen in der Mitte gut trocknen.


Damit deine Blumen ihre Form behalten, sollten deine Blumen am besten frei hängen.


Hänge deine Blumen ausserdem in einem Raum auf, in dem es trocken ist. Feuchtigkeit kann dir nämlich einen Strich durch die Rechnung machen.


Je nach Ort und Blumensorte dauert es unterschiedlich lange, bis deine Blumen vollständig getrocknet sind und ihre neuen, eleganten Pastellfarben zeigen. In der Regel benötigt der Prozess ungefähr einen Monat.


Und denk daran: Trockenblumen sind ein Naturprodukt. Damit die Blüten ihre neue Farbe möglichst lange behalten, solltest du sie nicht in die direkte Sonne stellen.

Hast du deine eigenen Trockenblumen zusammengestellt? Tagge uns gerne auf unserem Instagram-Kanal @blumenpost_com!


In unserem Shop findest du ausserdem wunderbare frische Blumen!

Alles Liebe,

Deine Blumenpost