Suche

UNSER SAISON-KALENDER: JANUAR

"Was packt ihr denn im Winter in eure Sträusse, wenn keine Blumen wachsen?" Diese Frage wird uns immer wieder gestellt. Darum möchten wir den Jahresbeginn nutzen und diese Frage mit unserem neu lancierten Saison-Kalender beantworten. Ab sofort dokumentieren wir monatlich, welche Blumen und Zweige wir in unseren Sträussen verwenden - und zwar das ganze Jahr über. So wollen wir aufzeigen, dass es auch in den Wintermonaten zahlreiche Saison-Schätze in der Schweiz gibt, die gemeinsam wunderbare Sträusse formen. Ab und zu geben wir euch noch die eine oder andere Anekdote mit. Viel Spass beim Lesen!

Schneebälle

Der grüne loorbeerblättrige Schneeball blüht richtig winterlich von November bis in den April - und hat sich damit natürlich seinen Platz in einem unserer Januar-Sträusse verdient.


Goldglöckli

Forsythien, die umgangssprachlich auch "Goldglöckli" genannt werden, haben sich in unseren Sträussen von geschlossenen Knospen in gelbblühende Zweige verwandelt. Da Forsythien ihre Blüten vor den Blättern bilden, kennen wir sie als knallgelbe Sträucher und finden sie in zahlreichen Gärten in der Schweiz.


Weidenkätzchen

Einen der beiden Januar-Sträusse durften wir mit den ersten Weidenkätzchen (aka Wiedechätzli) des Jahres schmücken. Da viele Blüten noch in Knospen waren, konnten unsere Kundinnen und Kunden zuhause beobachten, wie sie sich langsam zu silbrig-weissen und pelzig-weichen Blüten öffnen. Diese Blüten sollen nicht nur bestaunt, sondern auch berührt werden!


Kirschzweige

Damit Obstbäume im Sommer wieder viele süsse Früchte tragen, werden sie in den Wintermonaten zurückgeschnitten. So auch die wunderbaren Chriesi-Zweige. Mit Geduld und Pflege öffnen sich die Knospen zuhause in wunderschöne Blüten: Mal weiss, mal rosa - je nach Sorte.


Kamelien

Die edlen Tessiner Kamelien sind etwas vom Spektakulärsten, das der Januar zu bieten hat. Die immergrünen Sträucher haben ihre Blütezeit im Winter und erscheinen mit weissen, pinken oder roten Blüten. Und wie der Name "Kamelien" schon erahnen lässt, gehören diese Sträucher zu der Familie der Teestrauchgewächse.


Birkenzweige

Auch die Blüten der Birke, die an ihren Zweigen baumeln, nennt man "Kätzchen" (wie bei den Weidenkätzchen). Diese werden in der vorangegangenen Vegetationsperiode gebildet und sind bereits im Winter da.


Allerlei

In kleineren Mengen haben wir unsere Januar-Sträusse dieses Jahr auch mit duftenden Schneebällen, Wildrosen (siehe Bild), Apfelzweigen, Quittenzweigen, Hagebutten und Efeu geschmückt.



Die Ergebnisse?

Zwei wunderbar saisonale Januar-Sträusse, auf diesen beiden Bilder noch frisch und bevor die ersten Blüten der Forsythien und Kamelien aufblühen (siehe oben).



Hier geht's zum nächsten Monat: Der Februar im Saison-Kalender.


Alles Liebe,

Eure Blumenpost




BLUMENPOST

Frische und saisonale Schweizer Blumen im Abo.

BLUMENPOST

Badenerstrasse 261

8003 Zürich

info@blumenpost.com
044 461 82 82

BLU_190630_Logo-&-Hand_farbig_2.png
0