2021 - Unser Jahresrückblick

Ein aussergewöhnliches Jahr geht zu Ende. Viel ist passiert und Blumenpost hat sich auch in diesem Jahr stark verändert. Deshalb lassen wir das Jahr Revue passieren lassen.

 

Januar und Februar: Der Start ins neue Jahr

Unser Jahr startete direkt nach Silvester - mit ganz vielen Blumen-Abos, die zu Weihnachten verschenkt worden sind, und die im Januar starteten. So hätte das Jahr für uns nicht besser beginnen können. Mit schönen Magnolien, schweren Kamelien und vielen Blütezweigen. Gleichzeitig kam es im Januar zum ersten (und bisher letzten) Mal dazu, dass wir eine Lieferung aussetzen mussten: Mit dem vielen Schnee, der Zürcherinnen und Zürcher auf die Schlitten und Skis lockte und der leider viele Bäume beschädigte, kam unsere Lieferung einmal einfach zum Stehen. Auch das gehört dazu. Ende Januar wurden wir dann auch Teil von MoveTheDate - eine Schweizer Bewegung, die den Overshoot Day nach hinten schieben will. Und die kamen bei uns vorbei und haben uns portraitiert - schau dir hier das Video an!


Februar: Winterthur, Luzern und Zug kommen dazu

Mit dem Februar erweiterten wir unser Liefergebiet um die drei Städte Winterthur, Luzern und Zug - sowie um alle Gemeinden am Zürichsee, die bisher noch nicht mit dabei waren. Dabei beschränkten wir die Lieferungen in den drei neuen Städten auf einmal pro Woche. Denn auch diese Städte beliefern wir mit unseren hauseigenen Kurier:innen - und diese Fahrten sollen sich lohnen.


März: Schweizweite Lieferung

Im März haben wir uns dann endlich entschieden, eine schweizweite Lieferung anzubieten. Weil wir diese nicht selber ausführen können, gingen wir eine Partnerschaft mit einem Logistiker ein. Da mussten wir in den Monaten zuvor ziemlich viel Arbeit reinstecken, um herauszufinden, wer die beste Partnerin ist. Seit März liefert nun Planzer Pakete unsere Blumensträusse schweizweit in einer Next Day Delivery aus. Gleichzeitig haben wir mehr Liefertage dazugenommen, damit ihr mehr Auswahlmöglichkeiten habt. Seither liefern wir in Zürich am Montag für Geschäftskund:innen, am Dienstag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag für unsere Privatkund:innen aus.


April: Welcome to Zurich, Motel A Miio!

Im April steckten wir nicht nur mitten in den schönsten Frühlingsblüher, wir durften auch unsere Freundinnen von Motel A Miio, dem schönen Keramiklabel, in Zürich begrüssen. Für ihr Opening an der Schifflände kreierten wir ganz viele Blumensträusse. Diesen Herbst verkauften wir dann unsere Trockensträusse bei ihnen im Laden - in einem tollen Bundle mit einer schönen Keramikvase. Solche Partnerschaften sind etwas vom Schönsten!

Oh Mai oh Mai!

Im Mai kam dann der umsatzstärkste Verkaufstag des Jahres: Der Muttertag! Dafür haben wir volle Pulle das ganze Wochenende durchgekrampft, damit alle eure Mamis und Papis ihre Blumen bekommen haben. Weil aber das Wetter im Frühling sehr schlecht war und die Schweiz mit extrem viel Regen zu kämpfen hatte, gab es bei ein paar Sorten Probleme. Die Schweizer Pfingstrosen beispielsweise wurden von den Produzent:innen pünktlich zum Muttertag erwartet - vier Tage davor kam dann aber der ernüchternde Anruf: Sie schaffen es leider nicht. Der Grund? Zu viel Regen. Deshalb mussten wir hier auf französische Freiland-Pfingstrosen ausweichen.


Gleichzeitig haben wir uns für den Muttertag in ein ganz neues Business gewagt: Zusammen mit der Schokoladenfabrik La Flor haben wir unsere eigene Schokolade kreiert - mit Meersalz und Trockenblüten. Perfekt als Ergänzung zu unseren Blumen!


Juni: Willkommen zurück, Workshops!

Nach einer langen Corona-Pause durften wir im Juni endlich wieder Workshops anbieten - und wie wir das gemacht haben! Haarkränze binden, Frühsommer-, Hochsommer- und Spätsommersträusse binden, Herbstkränze und natürlich ganz viele Adventskränze. Die Workshops liefen so gut, dass wir immer wieder neue Daten aufschalten durften. Aktuell gibt es für Januar 2022 wieder einen Workshop, in dem wir aus Trockenblumen Sträusse binden - für alle, die sich zuhause nicht um Blumen kümmern möchten!


Im Atelier ist unser Team dabei konstant gewachsen und neue Floristinnen kamen zu uns. Aktuell haben wir einfach das beste Team überhaupt. Das macht uns sehr stolz!

Ein ruhiger Sommer

Im etwas ruhigeren Sommer (weil alle in die Ferien abgedüst sind und unsere Abonnent:innen ihre Abos natürlich einfach pamusieren können) gönnten auch wir uns auch eine Pause, um danach wieder voller Energie zurückzukehren. Für uns war es wahnsinnig schön zu erleben, dass viele Abonnentinnen und Abonnenten ihr Blumen-Abo auch nach dem Lockdown behalten haben. Das zeigt uns, dass wir nicht nur schön reden, sondern auch schöne Sträusse binden (und das macht uns sehr glücklich). Den Sommer haben wir aber insbesondere auch damit verbracht, unsere neue Trockenblumen-Kollektion vorzubereiten... Um eine komplette Durststrecke zu vermeiden, haben wir anfangs Sommer ein ganz spezielles Sommer-Abo kreiert. Schliesslich ist es die schönste Saison bei Blumen! Und in einer tollen Verlosung haben wir einen Ausflug für 5 Personen zu einer unserer Blumenproduzent:innen verlost.


Oktober: Neue Trockenblumen-Kollektion

Und im Oktober 2021 wurden sie dann endlich gelauncht! Eine wunderschöne Kollektion aus 100& Schweizer Trockenblumen, die im Aargau gemäss Bio-Standards angebaut und getrocknet wurden. In einer grossen Action haben wir alle Sträusse vor Ort beim Produzenten gebunden, in Schachteln verpackt und fixfertig dem Logistiker angeliefert. Seither können unsere Trockenblumen online in die ganze Schweiz verschickt werden - und es freut uns extrem, dass sie so fleissig bestellt werden.

November: Adventskränze

Im November kam dann langsam, aber sicher Weihnachtsstimmung auf. Und weil dieses Jahr der erste Advent bereits Ende November war, begann die Weihnachtsproduktion bei uns ziemlich früh. Neben Adventssträussen, Mistelzweigen und schlichten Eukalyptuskränzen haben wir dieses Jahr zum ersten Mal auch Adventskränze auf Bestellung gebunden. Wir wurden komplett von Anfragen überrannt, deshalb mussten wir leider vielen absagen. Wir hoffen, dass wir das für nächstes Jahr nochmals auf ein neues Level heben können!


Im November stellten wir zudem unseren ersten Produktionsmitarbeiter ein, der die Lieferungen frühmorgens entgegennimmt, die Floristinnen beim Binden der Sträusse unterstützt, Kartons aufbaut, Sträusse verpackt und Verpackungsmaterial vorbereitet.


Dezember: Es wienächtelet!

Gegen Dezember überraschten wir euch mit winterlichen Adventssträussen aus Illex und Seidenföhre und anschliessend auch mit schönen Mistelzweigen. Gleichzeitig verschickten wir fleissig eure Gutscheine und Geschenk-Boxen zu den Blumen-Abos, mit denen ihr euren Liebsten an Weihnachten beschenkt habt. Auch hier habt ihr uns dieses Jahr komplett überwältigt und wir freuen uns wahnsinnig, eure Liebsten im 2022 mit unseren Blumen überraschen zu dürfen.


Auf ein neues Jahr, in dem sich noch mehr Menschen für nachhaltige Blumen entscheiden können!


Passt auf euch auf und alles Liebe

Eure Blumenpost


Wenn du bis hier gelesen hast, dann haben wir für dich noch mehr Lektüre für dich:

Unser Jahr in Blumen

Jeden Monat haben wir mehr oder weniger akribisch für dich dokumentiert und wir zeigen dir, wann welche Blumen Saison haben:

Januar, Februar, März, April, Mai, Juni, Juli, August, September, Oktober, November, Dezember.

Du magst nicht so viel lesen? Hier eine Zusammenfassung: 1 Jahr in Blumen ;-)